weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
home   >   Einrichten   >   News   >   Die Entwicklung der Küche >
News
Wohnungseinrichtung mit persönlicher Note
Schlafzimmer Planung – das Bett im Zentrum
Intelligente Rauchmelder
Das richtige Kleid für den großen Tag
Das Schlafzimmer - Der intime Ort der Wohnung
Stoff für neue Fensterideen
Der persönliche Touch in ihrer Wohnung
Barrierefrei ins Bad
Das Schlafzimmer - mit kleinen Tricks ein Raum zum Wohlfühlen
Gut schlafen auch im Sommer
Let's be smart auf der IMM in Köln 2017
Deutschland und Schweiz haben EU-weit höchsten Mieter-Anteil
Die Geschichte der Tapete
Wider der dunklen Jahreszeit
Dekoration im Wohnzimmer
Alle Jahre wieder: Pflegetipps für Weihnachtsbäume
5 Tipps die beim nächsten Umzug helfen werden
Ein Büro funktional und ansprechend einrichten
Der eigene Pool im Garten
Umzug und die Schwierigkeiten dahinter
Hockerleuchten - Ein aktueller Trend in den verschiedensten Variationen
Dem eigenen Zuhause in drei Schritten eine persönliche Note verleihen
Die ganze Familie unter einem Dach – Barrierefreiheit für Kinder und Großeltern
Aktuelle Tapetentrends - Was ins Auge fällt, gefällt
Aktuelle Möbel- und Wohntrends
Bewegungsmelder plus Beleuchtung: Zusätzliche Lichtquellen für mehr Sicherheit
So bringen Sie den Frühling in Ihre Wohnung
Die Entwicklung der Küche
Einkaufspassagen, vom Fluch zum Segen dank richtiger Gestaltung
Kleine Küche stilvoll einrichten
Doppeltürige Kühlschränke: Amerikanischer Luxus ist gefragt
Die richtige Matratze für erholsamen Schlaf
Qualität ist wichtiger als der Preis
Wandgestaltung auf moderne Art
Klein, pfiffig, praktisch - Multifunktionsmöbel auf dem Vormarsch
Wie richte ich ein Kinderzimmer ein?
Boxspringbetten - nur ein Hype?
Moderner Lifestyle – Wohnen mit individueller Note
Designermöbel günstig online kaufen
Zehn Tipps für eine ideale Wohnraumbeleuchtung
Neue und alte Standards - Audio auf höchstem Niveau
Kreative Einrichtungsideen für Kinderzimmer
Möbel und Dekoration: Wie ökologisch ist unsere Einrichtung?
Nach dem Umzug den Stromanbieter wechseln - worauf ist zu achten?
Einbauschränke erschließen Stauraumreserven
Zehn Tipps zur Nebenkostenabrechnung
Eckschreibtische aus echtem Massivholz – die ideale Form des Platzsparens
Arbeitsplatz einrichten: Büroarbeit im Homeoffice
Schlafsofa oder Bett – was passt?
Kreative Flurgestaltung
Moderne Gestaltungsideen mit Bildern und Rahmen
Garagen - Unterschätzter Raum mit viel Potenzial
Regale - Raumteiler mit Synergie-Effekt
Wohnen mit Antiquitäten
Fünf Sterne für Zuhause
Statt Chaos Spaß am Aufräumen schaffen
Farbenfrohe Wohn-Accessoires zu Ostern
Holzbadewannen
Küchen im Landhaus-Stil
Leben im Loft
Wie man sich bettet, so schläft man
Die angesagtesten Einrichtungsstile
Lichtplanung im Wohnbereich
Nachhaltig wohnen
Entspannen vom Arbeitstag – die Vorteile von Relaxsesseln
Mit dem richtigen Licht durch die dunkle Jahreszeit
Skargaarden - ein skandinavisches Lebensgefühl
Eröffnung Speicherwerkstatt
Tapetentrends der Saison
Wohnen 2045
Die grüne Stadt der Zukunft
Wohltuende Düfte
Tipps zum Möbelkauf
Fragen beim Möbelkauf
Die Zukunft der Unterhaltungselektronik
Kauftipps Multimedia & Co.
So wohnen die Deutschen
Obst und Gemüse - Wie frisch vom Markt
Raumgestaltung
Pelipal Badmöbel
Hornschuch Oberflächenspezialist
Wohnen
Küche
Sauna & Spa
Bibliotheken
Licht nach Mass
Ordnen mit System
Wohnberatung
Wohnen im Alter

Die Entwicklung der Küche

 

Die Küche ist nach dem Wohnzimmer der zweithäufigst genutzte Raum der Deutschen. Er nimmt also einen hohen Stellenwert im täglichen Leben ein. Zudem ist er einer der sozialsten Räume, denn hier kommen, meist zum Essen, alle Bewohner zusammen und tauschen sich aus. Auch können Küchen mittlerweile in zahlreiche verschiedene Varianten realisiert werden, von Kochnischen, reinen Arbeitsküchen über offene Küchen. Der Trend geht immer mehr zu offenen Wohnküchen. Die Häufigkeit der Aufteilung in Funktionsküche und Esszimmer nimmt stetig ab. Somit nähern wir uns eigentlich wieder der Aufteilung, wie es sie schon im alten Rom gab, wenn auch aus anderen Gründen. Durch den Ofen (früher das Feuer) war dieser Raum, der am wärmsten geheizte Raum und dadurch auch der vorrangige Aufenthaltsraum.

 

Antike und Römisches Reich

Durch die Entdeckung des Feuers entstand das Prinzip der Küche, als ein Ort, an dem man sich der Zubereitung von Speisen widmete. In den Anfängen des frühen Jericho handelte es sich wahrscheinlich noch nicht um Hausküchen, sondern mehr um große offenen Feuerstellen und einfache Lehmöfen, die sich zentral im Dorf befanden, und von allen Bewohnern genutzt wurde. Auch in der Antike und im römischen Reich waren Gemeinschaftsküchen noch die verbreiteste Variante. Nur die sehr wohlhabende Bevölkerung konnte sich einen eigenen Raum als Küche leisten.

 

Mittelalter

In dieser Zeit gab es meist auch noch keine eigene Küche, sondern eine offene Feuerstelle, welche sich unter der höchsten Stelle des Hauses befand. Sie diente gleichzeitig als Licht- und Wärmequelle. In den verbreiteten Einraumhäusern befand sich die Stelle der Zubereitung der Speisen meist zwischen Eingangsbereich und Feuerstelle. Aufgrund des offenen Feuers verrußten die Räume schnell, woher auch ihr Name „Schwarzküche“ stammt. Der nächste Schritt waren schließlich die Herdöfen, welche aus Mörtel und Ton bestanden und zwei Öffnungen besaßen. An der Vorderseite eine, die zur Befeuerung diente und an der Oberseite eine, in die ein Topf eingehängt werden konnte. Durch die Entwicklung des Kamins, wanderte der Herd aus der Mitte des Raums an die Wand. So entstanden auch die ersten Ziegelherde. Die bisherig verwendeten Keramiktöpfe verschwanden und wurden durch Bronze- und Kupfer-Töpfe ersetzt. Bis zu unseren heutigen, hochwertigen Töpfen, wie man sie unter der-porzellan-laden.de erwerben kann, war es jedoch noch ein langer Weg.

 

19. Jahrhundert

Mittweile hatte sich das Konzept Küche als ein eigener Raum durchgesetzt. Es wurde der Mittelpunkt des Hauswesens und von der Hausherrin organisiert. Heute empfangen wir auch Gäste in unserer Küche, damals sollte sie sich jedoch noch möglichst weit von den Wohnräumen entfernt sein, damit niemand von den Gerüchen gestört wurde.

In den nächsten Jahren wurde in Folge der Industrialisierung die Küche technisch aufgerüstet, es erhielten immer mehr Geräte und Hilfsmittel Einlauf in diesen Raum, bis sie so hochwertig ausgestattet wie heute geworden ist. Und diese Entwicklung setzt sich immer weiter fort, schon jetzt können wir Spülmaschine und Herd per App von unterwegs aus steuern.