weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
home   >   Einrichten   >   News   >   Wohnen mit Antiquitäten >
News
Wohnungseinrichtung mit persönlicher Note
Schlafzimmer Planung – das Bett im Zentrum
Intelligente Rauchmelder
Das richtige Kleid für den großen Tag
Das Schlafzimmer - Der intime Ort der Wohnung
Stoff für neue Fensterideen
Der persönliche Touch in ihrer Wohnung
Barrierefrei ins Bad
Das Schlafzimmer - mit kleinen Tricks ein Raum zum Wohlfühlen
Gut schlafen auch im Sommer
Let's be smart auf der IMM in Köln 2017
Deutschland und Schweiz haben EU-weit höchsten Mieter-Anteil
Die Geschichte der Tapete
Wider der dunklen Jahreszeit
Dekoration im Wohnzimmer
Alle Jahre wieder: Pflegetipps für Weihnachtsbäume
5 Tipps die beim nächsten Umzug helfen werden
Ein Büro funktional und ansprechend einrichten
Der eigene Pool im Garten
Umzug und die Schwierigkeiten dahinter
Hockerleuchten - Ein aktueller Trend in den verschiedensten Variationen
Dem eigenen Zuhause in drei Schritten eine persönliche Note verleihen
Die ganze Familie unter einem Dach – Barrierefreiheit für Kinder und Großeltern
Aktuelle Tapetentrends - Was ins Auge fällt, gefällt
Aktuelle Möbel- und Wohntrends
Bewegungsmelder plus Beleuchtung: Zusätzliche Lichtquellen für mehr Sicherheit
So bringen Sie den Frühling in Ihre Wohnung
Die Entwicklung der Küche
Einkaufspassagen, vom Fluch zum Segen dank richtiger Gestaltung
Kleine Küche stilvoll einrichten
Doppeltürige Kühlschränke: Amerikanischer Luxus ist gefragt
Die richtige Matratze für erholsamen Schlaf
Qualität ist wichtiger als der Preis
Wandgestaltung auf moderne Art
Klein, pfiffig, praktisch - Multifunktionsmöbel auf dem Vormarsch
Wie richte ich ein Kinderzimmer ein?
Boxspringbetten - nur ein Hype?
Moderner Lifestyle – Wohnen mit individueller Note
Designermöbel günstig online kaufen
Zehn Tipps für eine ideale Wohnraumbeleuchtung
Neue und alte Standards - Audio auf höchstem Niveau
Kreative Einrichtungsideen für Kinderzimmer
Möbel und Dekoration: Wie ökologisch ist unsere Einrichtung?
Nach dem Umzug den Stromanbieter wechseln - worauf ist zu achten?
Einbauschränke erschließen Stauraumreserven
Zehn Tipps zur Nebenkostenabrechnung
Eckschreibtische aus echtem Massivholz – die ideale Form des Platzsparens
Arbeitsplatz einrichten: Büroarbeit im Homeoffice
Schlafsofa oder Bett – was passt?
Kreative Flurgestaltung
Moderne Gestaltungsideen mit Bildern und Rahmen
Garagen - Unterschätzter Raum mit viel Potenzial
Regale - Raumteiler mit Synergie-Effekt
Wohnen mit Antiquitäten
Fünf Sterne für Zuhause
Statt Chaos Spaß am Aufräumen schaffen
Farbenfrohe Wohn-Accessoires zu Ostern
Holzbadewannen
Küchen im Landhaus-Stil
Leben im Loft
Wie man sich bettet, so schläft man
Die angesagtesten Einrichtungsstile
Lichtplanung im Wohnbereich
Nachhaltig wohnen
Entspannen vom Arbeitstag – die Vorteile von Relaxsesseln
Mit dem richtigen Licht durch die dunkle Jahreszeit
Skargaarden - ein skandinavisches Lebensgefühl
Eröffnung Speicherwerkstatt
Tapetentrends der Saison
Wohnen 2045
Die grüne Stadt der Zukunft
Wohltuende Düfte
Tipps zum Möbelkauf
Fragen beim Möbelkauf
Die Zukunft der Unterhaltungselektronik
Kauftipps Multimedia & Co.
So wohnen die Deutschen
Obst und Gemüse - Wie frisch vom Markt
Raumgestaltung
Pelipal Badmöbel
Hornschuch Oberflächenspezialist
Wohnen
Küche
Sauna & Spa
Bibliotheken
Licht nach Mass
Ordnen mit System
Wohnberatung
Wohnen im Alter

Wohnen mit Antiquitäten

Der Mix macht‘s


Modern eingerichtete Wohnungen und Häuser sind hell und geräumig. Trendsetter kombinieren den modernen Einrichtungsstil mit Antiquitäten, die gekonnt in Szene gesetzt werden. Allerdings sollten Sie bei diesem Trend einiges beachten, bevor Sie antike und moderne Möbel wild miteinander kombinieren. Lesen Sie hier, wie Sie die alten Schmuckstücke am besten in Ihren modernen Wohnraum integrieren können.


Antiquitäten richtig in Szene gesetzt

Wenn Sie eine modern eingerichtete Wohnung haben, können geschickt platzierte Antiquitäten Ihrem Wohnraum das ganz besondere Etwas verleihen. Allerdings lassen sich nicht alle antiken Möbel problemlos mit modernen Einrichtungsgegenständen kombinieren. Eine antike Kommode, ein klassischer Schreibtisch oder ein edel bezogener Stuhl sind Möbelstücke, die sich besonders gut als individuelle und schöne Ergänzung zum modernen Einrichtungsstil eignen. Antiquitätenläden (wie beispielsweise die Antique Galerie) halten solche Einzelstücke aus der Epoche des Barock, dem Klassizismus oder dem Jugendstil bereit. Dabei hat jede Stilepoche ihren eigenen Charme.


Die verschiedenen Stilepochen

Renaissance-Möbel sind meist in dunklerem Holz gehalten und enthalten oftmals Intarsien sowie aufwendige Holzverzierungen in klaren Linien. Barocke Möbel hingegen variieren in Farben und Formen stärker: Das geschwungene Holz ist nicht selten in Silber, Gold oder Weiß lackiert, Sofas und Sessel mit reichlich Polstern versehen.

Bei Möbeln aus der darauf folgenden Epoche des Spätbarocks oder des Rokokos sind die Verzierungen noch filigraner gestaltet. Die klassizistischen Möbel sind mit weniger Schnörkeln und Verzierungen versehen, dafür schlicht und edel anzusehen. Helles Holz dominiert die Möbel aus der Biedermeier-Zeit, Sofas und Sessel dieser Stilepoche sind oftmals mit gestreiften Polsterstoffen bezogen. Antiquitäten im Jugendstil sind wiederum aus dunklerem Holz, und Verzierungen treten verstärkt auf – entweder in Glasscheiben verarbeitet oder als Holzstrukturen herausgearbeitet.


Das richtige Möbelstück im Raum

Die verschiedenen Epochen vertreten unterschiedliche Charakteristika und passen je nachdem besser ins Wohnzimmer, den Flur, das Esszimmer oder die Küche. Eine antike Kommode im Stil des Biedermeier beispielsweise passt durch ihre klaren Linien sehr gut ins Esszimmer, da sie dort eher praktische Anwendung findet. Gleichzeitig strahlt sie durch ihren alten Charme Behaglichkeit aus. Barocke Sofas oder Sessel sind meist sehr bequem und können im Wohnzimmer für Wohlfühl-Atmosphäre sorgen. Sie können aber auch Ihr modernes Sofa oder Ihre Couch mit einem barocken Tisch kombinieren, den Sie gewollt als Stilbruch platzieren. Der weiße Küchentisch kann mit einem oder mehreren klassizistischen Stühlen aufgewertet werden. Die Klassiker im Schlafzimmer sind Betten im Art-déco- oder Kolonialstil: Sie wirken nicht nur herrschaftlich, sondern sind auch sehr robust und quietschen garantiert nicht – im Gegensatz zu den oftmals preisgünstigeren modernen Betten.

 

Farbgebung und Helligkeit beachten

Grundsätzlich sollten Sie auf die Farbgebung und Helligkeit im Raum achten. Antiquitäten aus dunklem Holz können einem ohnehin schon dunklen Raum zusätzlich Licht entziehen. Ein weiterer Grund, warum Sie Antiquitäten sparsam einsetzen sollten.