weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
home   >   Einrichten   >   Pelipal Badmöbel   >   Mindfulness >
News
Raumgestaltung
Pelipal Badmöbel
Pelipal Pcon
Pelipal Solitaire
Pelipal Quickset
Pelipal Fokus
Pelipal Leonardo Living
Spiegel und Spiegelschränke
Mindfulness
Was kommt, was bleibt? Die schönsten Badezimmer Trends 2016
Update Bartrasur: Wie das nervige Pflichtprogramm wieder zum grandiosen Männer-Ritual wird
Hornschuch Oberflächenspezialist
Wohnen
Küche
Sauna & Spa
Bibliotheken
Licht nach Mass
Ordnen mit System
Wohnberatung
Wohnen im Alter

Mindfulness

Welt lass mich in Ruhe – Die besten Badezimmer Ideen für entspannte Auszeiten

In Zeiten von Google, Facebook, Smartphone und Co. ist Privatsphäre nicht mehr das, was sie einmal war. Nein, kritische Zeitgeister behaupten sogar, die Ära der Privatsphäre sei abgelaufen. Die schöne neue Welt mailt und bimmelt sich unbekümmert durch alle Ruhezonen und macht vor kaum einem Lebensbereich mehr halt. Aber es gibt sie noch, die kleinen Orte der Ruhe und Entspannung. Wir müssen nur wissen, wie wir sie am besten für uns erobern.

Die ideale Ruhezone ist das heimische Badezimmer. Im Gegensatz zu allen anderen Wohnräumen, herrscht hier noch uneingeschränkter Frieden. Das Badezimmer können wir nämlich nach Lust und Laune einfach verriegeln, ohne die physische und mentale Abwesenheit in irgendeiner Weise rechtfertigen zu müssen. Diese Tatsache allein kann uns schon einen grandiosen Entspannungseffekt verschaffen und unser gestresster Geist kann hier einfach mal alles hinter sich lassen, den übergriffigen Chef, die zeternden Kinder oder den nicht getanen Haushalt. Höchste Zeit also, unser Traum Bad in Angriff zu nehmen!

Und weil auch Anregungen schon wunderbar entspannend sein können, hier die besten Zutaten für die perfekte Auszeit im Badezimmer:

1. Schöne Badmöbel. Wer schon mal ein Badezimmer ausgestattet hat oder zumindest in Planung war, der weiß welche Herausforderung es ist, hochwertige Badmöbel zu finden, die sowohl gut designed und dazu auch noch erschwinglich sind. Nahezu unmöglich! Eine Badmöbelkombination bei der ausnahmslos mal alles stimmt, ist die neue Produktserie 6010 von Pelipal (siehe Header). Reduzierte Formen und schmale Profile schaffen ein wunderbar schlichtes und leichtes Design, das zudem viel Stauraum bietet. Denn nichts ist der Badezimmer-Entspannung abträglicher als Dreckwäschehaufen, chaotische Tubensammlungen oder seifige Kinderspielzeuge. Wie viele andere Badmöbel von Pelipal auch, ist die Produktserie 6010 farblich und größenmäßig auf fast alle Räume anpassbar, sogar der Waschtisch. Das sleeke Design passt in jedes Bad und bietet die perfekte Grundlage für gemütserhellende Lieblingsstücke wie zum Beispiel…


2. … den Backenzahn Hocker von e15. Das skupturartige Objekt ist aus massiver Eiche gefertigt und eignet sich aufgrund seiner natürlich Optik hervorragen dafür, die eher kalte Badezimmer Atmosphäre zu durchbrechen.


3. Schöne Handtücher: eignen sich gut, um angenehme Farbakzenten zu setzen, insbesondere wenn es sich um so hübsche Exemplare handelt, wie die von der dänischen Marke Hay Design.


4. Eine stimmungsvolle Badezimmer Beleuchtung: Am besten mit Kerzen und dem passenden Solitaire 6010 Spiegelschrank, mit seitlichen Lichtprofilen und LED-Aufsatzleuchte.


5. Ein natürlicher Badezusatz der alle Sinne anspricht, wie der von Susanne Kaufmann aus hochwertigen Ölen von Ylang-Ylang, Patchouli und Lavendel. Herrlich duftend und liebevoll hergestellt in einer kleinen Manufaktur im Bregenzerwald.


6. Kunstdruck als Blickfang. Für das Badezimmer machen organische und natürliche Motive die beste Stimmung. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Bilder Feuchtraum geeignet sind, zum Beispiel Drucke auf Acrylglas oder Alu-Dibond. Im Header: Beverly II von Jessica Rowe.


7. Die passende Musik. Garantiert Entspannung bringt der zeitlose Jazzklassiker „My Funny Valentine“ von Chet Baker.


Ob und wie gut wir zur Ruhe kommen, hängt letztendlich natürlich von unserer Fähigkeit ab, negative Tagesereignisse und schlechte Emotionen abzuschütteln. Es kann helfen, das Badezimmer bewusst zu betreten und sich vorzustellen, wie man den vollgepackten Tagesrucksack einfach vor der Tür stehen lässt. In jedem Fall aber sollten wir uns immer darauf konzentrieren, was unmittelbar vor uns liegt, beispielsweise auf ein wunderbar duftendes Ölbad bei Kerzenschein im Traumbad Ambiente.