weltdeswohnnens
Seite drucken


Doppelstrategie: Effizienzsteigerung und Substitution

Die Politik arbeitet an Konzepten zur Einsparung fossiler Energie. So hat der europäische „Action Plan on Energy Efficiency“ das Ziel, bis 2020 EU-weit 20 Prozent Energie einzusparen. In Deutschland wurde der Nationale Energiegipfel zur Erarbeitung eines zukunftsfähigen Energiekonzeptes einberufen. Seine Ziele sind Versorgungssicherheit, Klimaschutz, Energieeffizienz und Kostenstabilität.

Zur Umsetzung wurde eine Doppelstrategie beschlossen, die eine Steigerung der Energieeffizienz ebenso umfasst wie die forcierte Nutzung erneuerbarer Energien, um fossile Energie einzusparen. Schon seit Mitte der 1990er Jahre schreiben die Niederlande Mindestwerte für die Energieeffizienz von Gebäuden vor. In Großbritannien gibt es ein Brennwertgebot. Auch Italien, Frankreich und Belgien haben den zulässigen Energiebedarf von Gebäuden begrenzt und fördern den Einsatz erneuerbarer Energien. Ähnlich wie in den Niederlanden ist auch in Frankreich vorgesehen, die Vorgaben stufenweise zu verschärfen. Jetzt müssen auch Staaten wie die USA, Russland oder die schnell wachsenden Volkswirtschaften Asiens davon überzeugt werden, dass sie ebenfalls konkrete Maßnahmen zur Energieeinsparung und Emissionsminderung auf den Weg bringen müssen.

Letztlich werden sich die Verhältnisse angleichen und die Globalisierung der Wirtschaft wird alle Volkswirtschaften zwingen, Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen. Der größte zur Verfügung stehende Hebel ist die Energieeinsparung durch Steigerung der Energieeffizienz, gefolgt von der verstärkten Nutzung erneuerbarer Energieträger, um den Verbrauch von fossilem Öl und Gas weiter zu verringern.

 

Partner der Seite

 

   

Viessmann Werke

Viessmannstraße 1
35108 Allendorf

   

T

F

06452 70-0

06452 70-2780

E

W

info(at)viessmann.de 

www.viessmann.de

 

 

 

 Fördermittel-Datenbank