weltdeswohnens
zum Warenborb Seite drucken Sitemap
© Witex
© Witex
© Witex
News
Treppen
Bodenbelag
Naturstein von JUMA
wineo Qualitätsböden
Parkett richtig pflegen
Holzböden liegen voll im Trend
Mosaikfliesen, die Multitalente in Sachen Dekoration
Teppichfliesen
Raumeffekte mit Tapeten setzen
Wandgestaltung
Oberflächen mit Design & Funktion
Fassadengestaltung
Hausautomation
Innentür
Rundum dicht
Kunststeinwaende
Raumgestaltung
Raumisolierung
Keller
Sauna & Spa
babylass – pixabay.com

Holzböden liegen voll im Trend


Ein schöner Holzboden im Wohnbereich gilt nach wie vor als der führende Fußboden der Zukunft. Holzfußböden, im Allgemeinen als Parkett bezeichnet, zeichnen sich besonders durch die natürliche, zeitlose Schönheit des Holzes aus. Parkett ist leicht zu verlegen, haltbar und pflegeleicht. Doch zunächst muss man sich angesichts des vielfältigen Angebotes entscheiden, welcher Holzboden der Richtige ist.

Man hat die Wahl zwischen Parkettdielen aus harten Parketthölzern, klassischen Landholzdielen, die meist aus Nadelhölzern bestehen, Hobeldielen und Holzpflaster aus massiven Einzelklötzen. Laminatböden zählen aufgrund ihrer Kunststoffoberfläche nicht zu den Holzböden.

Durch die Vielfalt der unterschiedlichen Holzoberflächen hat man die Möglichkeit Räume individuell zu gestalten. Holzart, Verlegemuster und die Holzoberflächenbehandlung haben einen entscheidenden Einfluss auf die Optik des Fußbodens. Von einem sehr hellen Boden aus Ahornholz, über eine rötliche Holzfarbe aus Buche und Kirsche, bis hin zu einem dunklen Eichenboden ist alles möglich. Geeignet ist eine Vielzahl von Hölzern aus Europa und Übersee. Auch die Kombination unterschiedlicher Holzarten kann eine interessante Optik kreieren. Qualitativ hochwertiges Parkett oder Dielen sind außerdem in unterschiedlichen Maserungen erhältlich, so dass man sich entweder für einen rustikalen oder klassisch eleganten Fußboden entscheiden kann. Hat man insoweit eine Auswahl getroffen, geht es an die Wahl des richtigen Verlegemusters. Hierdurch kann die optische Wirkung des Wohnraumes optimal gestaltet werden.

Wichtig zu beachten ist auch der Härtegrad des Holzes; maßgebend ist hier die Beanspruchung der Böden in den verschiedenen Wohnräumen. Räume mit intensiver Nutzung erfordern eine härtere Holzart als beispielsweise Schlafzimmer. Ein weiterer Aspekt ist der richtige Untergrund für die Verlegung des Holzbodens. Dieser sollte im Allgemeinen trocken, eben und fest sein. Geeignet ist ein herkömmlicher Estrich oder ein vorgefertigtes Estrichelement. Bei der Verlegung über einer Fußbodenheizung sollte man den Heizungsmonteur über die Planung informieren, damit er die Fußbodenheizung entsprechend anpassen und einbauen kann.

Wer nähere Infos oder gute Angebote sucht, sollte mal auf casando.de vorbeischauen. Dort gibt es nahezu alle Holzböden, das passende Zubehör und vor allem auch einige nützliche Tipps & Tricks.